Blog

Dieser Beitrag erklärt, wie der Netzanschluss von Erzeugungseinheiten, die noch sogenannte Prototypen sind, nach der neuen VDE-AR-N 4110:2018 (TAR Mittelspannung) abläuft (Anm.: gilt auch für Hoch- und Höchstspannung). Es wird beschrieben was Prototypen überhaupt sind und wie trotz des Status „Prototyp“ der erfolgreiche Netzanschluss einer dezentralen Energieerzeugungsanlage gelingt.

Mit der Einführung der TAR Mittelspannung (VDE-AR-N 4110) ändern sich auch die Anforderungen an die Blindleistungsbereitstellung von Erzeugungsanlagen. 

Warum müssen Erzeugungsanlagen kurze Spannungseinbrüche und -erhöhungen durchfahren und gleichzeitig einen Blindstrom einspeisen können? Was hat es mit der Anforderung auf sich, dass mehrere aufeinander folgende Netzfehler durchfahren werden müssen? 

Mit der Einführung der TAR Mittelspannung (VDE-AR-N 4110) gelten erstmalig auch Anforderungen an Notstromaggregate für die Einspeisung in das öffentliche Netz. 

Das Jahr 2018 bringt hinsichtlich der Netzanschlussrichtlinien viele Veränderungen mit sich. Für viele Hersteller und Betreiber dezentraler Erzeugungseinheiten bzw. -anlagen stellt sich die Frage nach der verpflichtenden Anwendung und damit einhergehender Aufgaben.

Windenergie

Windenergie

Photovoltaik

Photovoltaik

VKM/BHKW

VKM/BHKW

Wasserkraft

Wasserkraft

Speichersysteme

Speichersysteme